Benutzername:  
Passwort:  Anmelden  
oder neu registrieren  

Das Boot is voll

<- Zurück


Musik&Text: Schiffkowitz

erschienen auf: Jeder Tag zählt

 

Text ausdrucken
Text per Email versenden
Text bewerten


Aufrufe: 14599   Ausdrucke: 5012   E-Mails: 5 Der Text wurde bereits 10x bewertet

A kalte Nacht, zwei Menschen irren durch die Gassen
Sie sind müd und hungrig und sie fühl'n sich sehr verlassen
Ein Licht hinter einer Fensterscheib'n
Vielleicht können wir da bis Morgen bleib'n
Meine Füß sind schwer, i glaub, i kann net mehr

Sie klopfen an die Tür - Was ist euer Begehr?
Wir suchen ein Quartier, wir kommen von weit, weit her
Das is doch net uns're Schuld
Wir hab'n euch doch net g'holt
Ihr werdet ja täglich mehr, da reißt einem die Geduld

Das Boot is voll, das Boot is voll

Tür um Tür, überall die gleiche Leier
Was wollt ihr denn von mir, i hab keinen Platz
Und das kommt mir viel zu teuer
Geht zurück wo ihr herkommt, das is unser Land
Ihr seid doch verrückt, schaut euch bloß an
Ein schwangeres Weib und ein arbeitsloser Zimmermann

Das Boot is voll, das Boot is voll

Das Boot is voll - was die alle woll'n
Das Boot is voll - wer soll das zahl'n
Das Boot is voll - wir sind wir
Das Boot is voll - und wer seid denn ihr

Der Alptraum feiert Orgien, der Teufel regiert
Der Herr Mandelbaum sagt zu seiner Frau
Daß es höchste Zeit zum Abhau'n wird
Die rettende Grenze is schon in Sicht
Doch leider is die Grenze dicht
Wir hab'n keinen Platz was eh jeder weiß
Zurück mit euch - ab in's Gas

Das Boot is voll, das Boot is voll

Das Boot is voll - was die alle woll'n
Das Boot is voll - wer soll das zahl'n
Das Boot is voll - wir hab'n genug
Das Boot is voll - lasst uns in Ruh

Das Boot is voll, das Boot is voll

Das Boot is voll...